Lena Arnoldt (CDU) löst Versprechen ein und besucht Jugendfeuerwehr Hoheneiche

Da die heimische Landtagsabgeordnete Lena Arnoldt wegen Terminkollisionen nicht persönlich an den Feierlichkeiten zum 50-jährigen Jubiläum der Jugendfeuerwehr Hoheneiche teilnehmen konnte, hatte sie dem Feuerwehrnachwuchs seinerzeit das Versprechen gegeben, an einer Übungsstunde teilzunehmen und im Anschluss eine Runde Pizza zu spendieren. Dieses Versprechen hat die CDU-Politikerin nun eingelöst.

Die Abgeordnete zeigte sich insgesamt sehr beeindruckt vom Engagement der Kinder und der Übungsleiter, nahm aber auch die Erkenntnis mit, dass es auch bei der Jugendfeuerwehr hier vor Ort Nachwuchsprobleme gebe. Eine Ursache hierfür sei sicherlich der demografische Wandel. In Wiesbaden habe man das Problem aber erkannt und Maßnahmen entwickelt, um hier gegenzusteuern. So habe Hessen als einziges Bundesland ein Förderprogramm speziell für die Jugendfeuerwehren in Höhe von 1 Mio. € umgesetzt, erläuterte Lena Arnoldt, die auch jugendpolitische Sprecherin der CDU-Landtagsfraktion ist.

„Heute zählen die Jugendfeuerwehren zu den größten Anbietern sinnvoller und zuverlässiger Freizeitbeschäftigungen für junge Menschen. Die Mädchen und Jungen lernen dort, sich auf Einsätze im Feuerwehrdienst vorzubereiten. Sie sind somit unerlässlich für die Nachwuchssicherung und die Zusammensetzung der Einsatzmannschaften. Gleichzeitig stellt die Jugendfeuerwehr aber einen Ort des Zusammenhalts dar“, so Lena Arnoldt nach dem Gespräch mit den Nachwuchsfeuerwehrleuten.

 

 

Aktuelles

Letzte Aktualisierung 23.09.2018

  • Einsätze aktualisiert
  • Vorstand Aktualisiert
  • Pressebericht JHV 
    (unter Jahreshauptversammlung)
  • Bericht 24 Studendienst
    (unter Jugendfeuerwehr)
  • Bilder Alarmübung Nordportal Spitzenberg
    (unter Bilder/Aktuelles 2017)
  • Bericht JHV