Jahreshauptversammlung 06.02.2016

Protokoll der Jahreshauptversammlung der Freiwilligen Feuerwehr Hoheneiche e.V. vom 06.02.2016 im Feuerwehrgerätehaus Hoheneiche

 

Tagesordnung

  1. Eröffnung, Begrüßung und Totenehrung
  2. Verlesen des Protokolls vom 07.02.2015
  3.  Jahresberichte
  1. Vorsitzender
  2. Wehrführer
  3. Jugendwart
  4. Bambini-Feuerwehr
  5. Ehren- und Altersabteilung
  1. Kassenbericht
  2. Bericht der Kassenprüfer, Genehmigung der Jahresrechnung und

Entlastung des Vorstandes.

  1. Wahlen
    1. Gerätewarte
    2. Pressewart und Stellvertreter
    3. Wahl der Kassenprüfers (durch Erweiterung der Tagesordnung)
  2. Beförderungen und Ehrungen
  3. Grußworte der Gäste
  4. Anfragen, Anregungen, Verschiedenes

 

TOP 1 Eröffnung, Begrüßung und Totenehrung

Der Vorsitzende Wilhelm Herwig eröffnet um 20:00 Uhr die Versammlung und stellt bei 46 anwesenden Mitgliedern die Beschlußunfähigkeit fest. Unter Hinweis auf § 10 Abs. 1 der Satzung schließt er die Versammlung und ruft Sie für 20.15 Uhr erneut ein.

Um 20:15 Uhr eröffnet der Vorsitzende die Versammlung erneut und begrüßt die anwesenden Mitglieder sowie Bürgermeister Jochen Kistner, Ortsvorsteherin Erika Großkurth, den Gemeindebrandinspektor Jürgen Wagester, den Gemeindejugendfeuerwehrwart Daniel Gläßner und die Vorsitzenden der ortsansässigen Vereine.

Der Vorsitzende stellt fest, dass ordnungsgemäß unter Bekanntgabe der Tagesordnung eingeladen ist.

Sodann bittet er die anwesenden sich zum Gedenken der Verstorbenen Mitglieder, Günter Böttner, Kurt Ludwig, Gerhard Schulz, Wilhelm Koppelrath und Peter Arnold von den Plätzen zu erheben. 

Er bittet um die Erweiterung der Tagesordnung. Unter 6.3 wird die Tagesordnung von der Versammlung um die Wahl der Kassenprüfer ergänzt.

 

TOP 2 Verlesen des Protokolls vom 07.02.2015

Marcel Eisenhuth verliest in Vertretung der abwesenden Schriftführer das Protokoll der Jahreshauptversammlung vom 07.02.2015. Das Protokoll wird gebilligt.

 

TOP 3 Berichte

  1. Vorsitzender

Zur Bewältigung der Aufgaben wurden 3 Vorstandssitzungen durchgeführt Krankenbesuch und Glückwünsche zu Jubiläen wurden überbracht.

 

Der Seniorennachmittag des Kreisfeuerwehrverbandes in Reichensachsen wurde ebenso wie die Verbandsversammlung besucht. Zwei Veranstaltungen des Kreisfeuerwehrverbandes wurden ebenfalls von Vorstandsmitgliedern besucht.

Verschiedene Fahrten mit dem MTF wurden zur Beförderung der Kindergartenkinder durchgeführt.

Es wurden Veranstaltungen zur Kameradschaftspflege durchgeführt sowie die Jugendfeuerwehr und die Ehren- und Altersabteilung bei Ihren Vorhaben unterstützt.

 

  1. Wehrführer

Der Wehrführer K. Herwig teilt mit das zurzeit 28 aktive Feuerwehrkameraden Dienst leisten.

Im Jahr 2015 waren 23 Einsätze zu bewältigen davon

  • 2 Brandeinsätze und
  • 6 technische Hilfeleistungen
  • 3 Katastrophenschutz
  • 10 Fehlalarme
  • Zur Bewältigung dieser Einsätze wurden 608 Stunden 20 Minuten geleistet.

An Ausbildung wurden 7 theoretische und 17 praktische Übungseinheiten

  •  

In dieser Stundenaufstellung sind nicht die Stunden zur Pflege und Wartung berücksichtigt. Auch die Stunden für die Vorbereitung und Nachbearbeitung der Übungen und Einsätze sind dabei nicht erfasst.

Es wurde beim Gemeindefeuerwehrtag in Reichensachsen eine Alarmübung durchgeführt.

Lehrgangsbesuche: Robert und Peter DöllGrundlehrgang

Nicolas RottSprechfunk

Nico Kohl Zügführer

Kai HerwigLeiter einer Feuerwehren

 

 

 

Die Brandschutzerziehung im Kindergarten wurde wieder durch Agnes Herwig Frank Kummer und Constance Reimuth durchgeführt.

Das traditionelle Hydranten spülen mit anschließendem gemütlich Beisammensein sowie eine Winterwanderungwurden ebenfalls wieder durchgeführt.

Auch wurde eine Tagesfahrt nach Willingen durchgeführt.

Der Wehrführer weist nochmals eindringlich auf die Problematik des Parkens im Bereich des Feuerwehrgerätehauses hin.

 

 

  1. Jugendwart

Jugendwart Nico Kohl teilt der Versammlung mit das die Jugendfeuerwehr  aus 10 Jungen und 2 Mädchen besteht. Es wurden Feuerwehrtechnische Ausbildung   81 Stunden und Allgemeine Jugendarbeit  23 Stunden geleistet.

Das Osterfeuerwehr wurde Jugendfeuerwehr ausgerichtet sowie ein 24 Stundendienst.

             Gemeinsamer ausbildungstag der Jugendfeuerwehr Wehretal in Oetmanshausen.

           

 

Die Bambini gruppe ist mit 5 Jungen und 4 Mädchen wieder gut angelaufen. Die Kameraden Stephan Ludolph und Jens Bartholmai kümmern sich jetzt um dieBambini gruppe.

 

  1. Ehren- und Altersabteilung

Bernhard Fernau berichtet von den Aktivitäten der Ehren und Altersabteilung

Im Bürgerhaus fand das Sommergrillen statt.

Die Weinachtsfeier fand auch im Bürgerhaus statt.

Der Kreisaltennachmittag wurde auch besucht.

 

TOP 4 Kassenbericht

In Abwesenheit des Kassieres Ralf Eisenhut verliest Marcel Eisenhut den Kassenbericht 2015. Dieser ist dem Protokoll als Anlage beigefügt.

 

TOP 5 Bericht der Kassenprüfer, Genehmigung der Jahresrechnung und

           Entlastung des Vorstandes

Frank Kummer gibt den Bericht der Kassenprüfer. Er bescheinigt dem Kassierer eine gute und ordentliche Kassenführung, alle Belege sind vorhanden und ordentlich gebucht.

Er beantragt dem Vorstand Entlastung zu erteilen:

Abstimmung: dem Vorstand wird mehrheitlich bei 1 Enthaltung Entlastung erteilt

 

TOP 6 Neuwahlen

6.1       Gerätewart

Der bisherige Gerätewart Karsten Axt führt sein Amt nicht fort. Es dürfen nur Aktive Mitglieder bei der Wahl abstimmen. Die Versammlung schlägt Jens Bartholmai als Gerätewart vor. Jens Bartholmai wird mehrheitlich bei 1 Enthaltung gewählt. Er nimmt die Wahl an.

 

6.2       Pressewart und Stellvertreter

            Für die Ämter des Pressewartes und des Stellvertreters werden Ingo Bachmann und     Marcel Eisenhuth vorgeschlagen. Beide wollen das Amt gleichberechtigt führen. Ingo         Bachmann fehlt Krankheitsbedingt, hat jedoch im Vorfeld seine Zustimmung bei     Wiederwahl erteilt.

            Es wird am Block angestimmt. Ingo Bachmann und Marcel Eisenhuth werden    mehrheitlich bei einer Enthaltung gewählt. Auch Marcel Eisenhuth nimmt seine Wahl    an.

 

6.3       Kassenprüfer

Die 3 Kassenprüfer Tobias Möller, Frank Kummer und Leo Axt dürfen dieses Amt satzungsbedingt nicht fortführen. Daher müssen 3 neue gewählt werden. Die Versammlung schlägt vor:

  1. Friedhelm Herwig
  2. Robert Döll
  3. Peter Döll

Alle drei würden im Falle einer Wahl das Amt annehmen. Es wird am Block angestimmt. Die Vorgeschlagenen werden mehrheitlich bei 3 Enthaltungen zu den Kassenprüfern gewählt.

 

TOP 7 Beförderungen und Ehrungen

Der Gemeindebrandinspektor Jürgen Wagester nimmt gemeinsam mit Bürgermeister Jochen Kistner, der Wehrführer Kai Herwig, dem Stellvertretenden Wehrführer Nico Kohl und dem Feuerwehrvereinsvorsitzenden Wilhelm Herwig Beförderungen vor.

Zum Feuerwehrmann werden befördert:

  1. Maurice Herwig
  2. Peter Döll
  3. Robert Döll

Zur Oberfeuerwehrfrau werden befördert:

  1. Marie Sander

Zum Oberfeuerwehrmann werden befördert:

  1. Marcel Eisenhuth
  2. Jens Bartholmai

Zum Oberlöschmeister wird befördert:

  1. Nico Kohl

 

Für 40 Jahre Mitgliedschaft werden geehrt:

  1. Leonhard Axt
  2. Ludwig Hilmes
  3. Walter Höch
  4. Hans Joachim Leuthold
  5. Herbert Reintanz
  6. Gerhard Renner
  7. Hermann Roth
  8. Werner Rudolph
  9. Karl Heinz Stück

Für 60 Jahre Mitgliedschaft wird geehrt:

  1. Werner Herwig

 

 

TOP 9 Grußworte der Gäste

Bürgermeister Kistner begrüßt die Anwesenden Kameradinnen und Kameraden und lobt die zahlreiche Anwesenheit. Er attestiert ein gesundes Vereinsverhältnis. Er bedankt sich ausdrücklich für die geleistete Arbeit der Freiwilligen Feuerwehr Hoheneiche. Auch bei den Vorstandsmitgliedern für ihre ausgeübte ehrenamtliche Tätigkeit. Er hofft auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit der Feuerwehren der Gemeinde Wehretal untereinander. Herauszuheben ist dabei die Kooperation im Bereich der Jugendfeuerwehren. Ein Schwerpunkt der Arbeit waren u.a. die Herrichtung der Flüchtlingsunterkünfte im Werra-Meißner-Kreis. Diese geleistete Arbeit ist jedoch eigentlich keine Aufgabe der Feuerwehren. Vielmehr muss hier die Politik in die Verantwortung genommen werden. Bürgermeister Kritisiert das „Aufdrücken“ der Arbeit von oben auf die Feuerwehren und somit zu lasten der Freiwilligen. Die noch ausstehenden Einsatzgelder sollen zeitnah ausgezahlt werden. Zu Parkplatzproblematik wird ausgeführt, dass hinter dem Objekt der Feuerwehr seitens der Gemeinde Wehretal eine Fläche angekauft werden soll. Zum einen soll Parkraum für Einsatzkräfte geschaffen werden, zum anderen die Grünfläche des Kindergartens erweitert werden. 

 

OV Erika Großkurth bedankt sich für die Einladung. Sie gratuliert den gewählten und geehrten Mitgliedern und wünscht Ihnen immer eine gute Hand bei der Arbeit und wenig  schlimme Einsätze. Sie wünscht allen Feuerwehrleuten immer eine gesunde Rückkehr von Ihren Einsätzen und überreicht ein Präsent für das in diesem Jahr anstehende Jugendfeuerwehrjubiläum.

 

Gemeindebrandinspektor Jürgen Wagester Begrüßt die Anwesenden. Er stellt fest, dass er seit 11 Jahren im Amt ist. In 8 Wochen steht er für das Amt des GemBI nicht mehr zur Verfügung. Er verbindet viel mit der Freiwilligen Feuerwehr Hoheneiche in seiner Amtszeit. Im Bereich der Jugendfeuerwehrarbeit mit Karl-Martin Reiß. Als Gemeindebrandinspektor mit Wilhelm und Kai Herwig als stellvertretende Gemeindebrandinspektoren. Aber er wird der Feuerwehr im Rahmen der Verbandsarbeit erhalten bleiben. Er möchte als Verbandsvorsitzender auch weiterhin Veranstaltungen der Freiwilligen Feuerwehren der Gemeinde Wehretal besuchen und bedankt sich nochmals für die Zusammenarbeit. Er kritisiert nochmals ausdrücklich die stetig wachsende Bürokratie, die bei den Freiwilligen Feuerwehren Einzug gehalten haben. Für diese Bürokratisierung trägt auch die Politik eine Verantwortung.

 

Gemeindejugendfeuerwehrwart Daniel Gläßner bedankt sich für die Einladung. Er gratuliert den Beförderten und kündigt eine Fahrt an den Edersee an.

Er wünscht der Versammlung einen guten Verlauf und bedankt sich bei der Hilfe der Jugendfeuerwehr Hocheneiche.

 

TOP 10 Anfragen, Anregungen, Verschiedenes

Wilhelm Herwig teilt der Versammlung mit, dass eine neue Satzung in der Erarbeitung ist. Diese soll entweder zur nächsten JHV oder in einer außerordentlichen Mitgliederversammlung behandelt und verabschiedet werden.

Darüber hinaus informiert er über das 50ig jährige Jubiläum der Jugendfeuerwehr Hoheneiche. Diese startet Freitags mit einer Übung der Feuerwehren der Gemeinde Wehretal, am Samstag mit dem Gemeindejugendfeuerwehrtag und Abends mit einem Festkommers und endet Sonntags mit einem Gottesdienst und anschließendem Frühschoppen.  Darüber hinaus informiert er über die Planungen der noch ausstehenden Winterwanderung nach Bischhausen. Anmeldungen dazu nimmt Björn Herwig entgegen. Auch im Jahr 2015 hat er die Kindergartenkinder zur Schutzsuche auf den Hohen Meißner gefahren.

 

Jürgen Wagester informiert die Versammlung über der Landratsdienstversammlung am 18. März 2016. Am 3. und 4. Juni feiert die Feuerwehr Langenhain ihr 140 jähriges Bestehen.

 

Bürgermeister Jochen Kistner bedankt sich bei allen Unterstützern der Feuerwehr und wünscht allen ein gutes Jahr 2016.

 

 

Der Vorsitzende Wilhelm Herwig schließt die Versammlung um 21:59 Uhr.

Aktuelles

Letzte Aktualisierung 23.09.2018

  • Einsätze aktualisiert
  • Vorstand Aktualisiert
  • Pressebericht JHV 
    (unter Jahreshauptversammlung)
  • Bericht 24 Studendienst
    (unter Jugendfeuerwehr)
  • Bilder Alarmübung Nordportal Spitzenberg
    (unter Bilder/Aktuelles 2017)
  • Bericht JHV